top left logo
top right
mid left
  • NaviNaviNavi
  • Portal
  • User CP
  • User CP
  • FAQ
  • Search
  • NaviNaviNavi
Danke! Danke!:  32
Page 2 of 2 FirstFirst 12
Results 11 to 13 of 13
  1. #11
    Junger, einsamer Löwe Tifu's Avatar
    Join Date
    13.10.2016
    Location
    Kiel

    AW: Re: AW: Meinungen zum Film [SPOILER]

    Quote Originally Posted by Fenrir View Post
    Das Schwächste am ganzen Film war für mein Empfinden der Wiedersehens-Akt. Kam das nur mir so vor oder wurde die Geschichte hier viel zu gehetzt? „Hey Nala, hier isses geil, du musst hier bleiben“ „Nein, wir müssen zurück, du musst jetzt König sein“ Ähm hallo? Hatte man hier keine Lust mehr? Ich meine, das ist alles innerhalb der ersten 2-3 Sätze gefallen, nachdem sich die beiden gerade wiedererkannt hatten. Ich meine, Nala hat gerade erst rausgefunden, dass Simba überhaupt noch lebt. Kann mir nur schwer vorstellen, dass seine Funktion als König da jetzt unmittelbar an oberster Stelle für sie steht (Ja, selbst wenn das der Grund ihrer Reise war). Dann das kurze Intermezzo durch CYFTLT und dann wurde weiter gehetzt. Absolutes no-go für mich, zumal es dort auch stellenweise out of character wirkte. Ebenso fehlte die Zärtlichkeit und Nähe zwischen den Beiden, doch unter dem Gesichtspunkt eines eher dokumentarischen Formats kann ich das noch verkraften. Zudem wirkte aber auch Nalas endgültiges „Good bye“ und dass sie wirklich ohne weitere Versuche nach der langen Reise erfolglos wieder zurück ging sehr überzogen und ebenso out of character.
    Nein, also dieses Kapitel war für mich definitiv der Schwachpunkt des Filmes und hing durch bis Simba auf Rafiki traf (-)
    Jetzt wo ich das gelesen habe und genauer darüber nachdenke, hast du da vollkommen recht. Insbesondere was die Emotionen angeht. Das hat wirklich total gefehlt... Im Original, die Szene in der Nala Simba zärtlich küsst und ihn dann ansieht z.B. Im Remake schlabbert sie ihm einmal kurz über die Schnauze und dann laufen beide los... Ich habe irgendwie auf die selbe Harmonie und Zärtlichkeit wie im Original gewartet, aber die kam nicht. Es war zwar schon süß, aber einfach nicht dasselbe. Ich kann mich auch nicht ganz mit Beyonce anfreunden... Der Gesang ist zwar Ok, aber das Original ist einfach DEUTLICH besser! Sehr schade! Da für mich gerade diese Szene doch etwas mehr bedeutet hat.

    Genauso die angesprochene Szene in der Simba zurückkehrt. Da wo Busa wirklich total gepasst hätte, schmeißen die Spirit rein, das meiner Meinung nach einfach nicht passt, mal abgesehen davon das ich das Lied im allgemeinen nicht mag.

    Was vielleicht noch interessant gewesen wäre, wenn sie die Szene mit rein genommen hätten in der Nala Simba sucht und Rafiki ihr und Timon und Pumba erzählt "Der König ist zurückgekehrt" und Nala es einfach nicht glauben kann. Das wäre vielleicht noch ganz schön gewesen.
    Avatar made by Zion.

  2. #12
    Pridelander mit Erfahrung Soti's Avatar
    Join Date
    14.01.2001
    Location
    Natürlich im Fuchsbau am Berg

    AW: Meinungen zum Film [SPOILER]

    Zwischenzeitlich haben wir es auch geschafft uns den neuen „Der König der Löwen“ im Kino anzuschauen. Das Problem mit Neufassungen bekannter Filme ist sicherlich, dass es immer einen zweiten Film gibt, mit dem sie sich messen müssen. Der König der Löwen hatte seiner Zeit die Latte für Disneyfilme enorm hoch gehangen. Es war somit klar, dass eine Neuinterpretation es schwer haben wird, hier mithalten zu können.
    Was ist gut, was ist schlecht?
    Hätte ich nur einen Satz um meinen Eindruck zu schildern, würde ich vermutlich sagen: „Solange die Tiere nicht sprechen, ist der Film klasse.“
    Die Animation vom neuen König der Löwen ist echt ein neuer Maßstab in Sachen CGI. Ich hatte auch schon die Neufassung vom Jungle Book gesehen, aber hier gab es noch Real gedrehte Szenen. Dass der König der Löwen wirklich komplett aus dem Rechner kommt, mag man nicht glauben wollen. Man meint wirklich, dass Disney in Afrika war und die Landschaftsaufnahmen dort gedreht hat, nur um anschließend CGI Tiere in den Film einzufügen. Auch über die Animation der Tiere gibt es nicht wirklich was zu meckern. Sicherlich ist es auch klar gewesen, dass in dieser Version die „Darsteller“ nicht die gleichen Gesichtszüge wie in der alten Fassung haben werden. Das war auch nicht der Anspruch des Films, Anspruch war unser Aprilscherz von vor 15 Jahren… „Der König der Löwen, diesmal sind die Löwen echt“.
    Aber jetzt kommt schon das Problem vom Film. Wenn ich mit „echten“ Tieren, also Tieren, die wenig bis gar keine Mimik haben – zumindest keine Mimik wie in einem Zeichentrickfilm, arbeiten möchte, müssen alle Gefühle, alles was ich ausdrücken möchte, von den Synchronsprechern rübergebracht werden. Die Sprecher müssen durch den Klang ihrer Stimme, durch die Betonung was sie sagen, beim Zuschauer eine Emotion ausdrücken. Und das ist zumindest in der deutschen Fassung nicht gelungen. Scar zum Beispiel war böse… ja. Aber warum war er böse… gefühlt nur, weil es so im Drehbuch steht. Mir fehlte dieses Gefühl von: „Ich bin der Böse, weil ich es sein möchte. Ich habe einen Plan und ich liebe diesen Plan.“ Wir waren von vielen Jahren im Musical in Hamburg, dort hat man dem Darsteller von Scar echt abgenommen, dass er diese Rolle zu lieben scheint. Der Sprecher im Film hingegen hat nur einen Text abgelesen. Mein erster Gedanke bei Scar war: „Jetzt sein ein netter Diktator und geh schön spielen…“
    Es fehlt an vielen Stellen im Film einfach das Herzblut, dass ein Sprecher in seine Rolle hätte legen müssen.
    Wo ist dieses Gefühl von Mufasa, dass er Simba auf dem Elefantenfriedhof fast verloren hätte?
    Wo sind die „Elterngefühle“ von Pumba und Timon dem kleinen Simba gegenüber?
    Wo ist die Trauer und Verzweiflung, der Schock von Simba, als er am Körber seines toten Vaters liegt?
    Auch wenn an genau dieser emotionalen Stelle des Zeichentrickfilms sicherlich nicht jeder losheult, behaupte ich einfach mal zu unterstellen, dass Zumindest eine kleine Betroffenheit in jedem Zuschauer hochkommt und man mit Simba zumindest ein wenig mitfühlt. Im aktuellen Film war da, zumindest bei mir, gar nichts. Das „Schluchzen“ wegen des Verlustes des Vaters muss noch mal geübt werden.
    An dieser Stelle muss ich aber meine Aussage von eingangs bezüglich der Sprecher relativieren. Die Sprecherin von Nala hat mir sehr gut gefallen. Sie und zum Teil Timon, hatten gefühlt zumindest Spaß an der Arbeit. Das ist auch beim Film rübergekommen.
    Wobei - hatte Nala nicht auch bei der alten Fassung eine Löwin gesprochen? Sie hat es verstanden, ihre Gefühle und Emotionen nur durch die Stimme rüberzubringen.
    Es gäbe sicherlich noch vieles, was man an dem Film kritisieren könnte. Zum Beispiel die meiner Meinung nach viel zu lange Eingangsszene mit der Maus; warum muss das arme Tier gefühlt fünf Minuten über die Leinwand laufen, nur um fangen zu werden? Oder die Szene mit Simbas Haar, dass auch 10 Minuten durch Afrika weht, bevor es von Rafiki – nachdem es zuvor in Giraffenscheixßx gelandet ist – beschnuppert zu wird.
    Ich denke, dass der König der Löwen Glück hatte, dass es zuerst den Zeichentrickfilm gegeben hat. Hätte Disney als erstes diese Version des Films herausgebracht, glaube ich kaum, dass es zwei Fortsetzungen, ein Musical, zwei Serien oder das Fandom gegeben hätte. Auf Basis des aktuellen Films, wäre ich sicherlich kein Fan vom König der Löwen geworden.
    Ohne die Neufassung des Films hätten ich auch nichts verloren.
    Demokratie ist es, wenn fünf Füchse und ein Hase abstimmen was es zum Abendessen gibt.

  3. #13
    verbitterungsgestört Nyashia's Avatar
    Join Date
    20.09.2006
    Location
    Aachen

    AW: Meinungen zum Film [SPOILER]

    Ich konnte den Film letzte Woche nun auch sehen. Meine Meinung dazu ist im Grunde ganz positiv. Weiterempfehlen würde ich den Film auf alle Fälle. Er ist gut, aber bei Weitem nicht ohne Fehler.

    Manko #1: Die fehlenden Emotionen. Darauf war ich aufgrund der vorangehenden online Kritik schon weitestgehend eingestellt. Es war für mich also keine wirkliche Enttäuschung mehr. Es hat mich im Gegenteil sogar gefreut, wenn denn dann mal angelegte Ohren o.Ä. zu sehen waren. xD Ja, ist irgendwie sehr schade. Jeder Katzenfan würde Tipps geben können, wie die Körpersprache auszusehen hat. Ich frage mich, was da wohl in der Produktion schiefgegangen ist. Man hat doch bestimmt echte Tiere studiert, um das Aussehen und die Standardbewegungen der Körper für den Film zu übernehmen. Warum sich dann nicht auch ansehen, wie sich Tiere in Situationen der Angst, Unsicherheit oder im Angriff verhalten? Man muss ja keine Tiere in so eine Situation drängen, es gibt genug Videomaterial. Für den Originalfilm ist man extra nach Afrika gereist. Es hat den Anschein, als hätte man sich jetzt einfach nicht die Mühe gemacht.

    Das bringt mich zum zweiten Punkt, die Landschaft: Das hügelige Geweihte Land war doch sehr gewöhnungsbedürftig. Der Königsfelsen gehört für mich in eine flache(re) Landschaft, in der er von Weitem zu sehen ist. Eine typische Kopje eben. Mir kam die Landschaft schon im Trailer nicht typisch afrikanisch vor und das hat sich im Film nur bestätigt. Ein weiterer Fall von zu wenig Recherche, nehme ich an.

    Dritter Punkt, die Synchronstimmen: Damit war ich in der deutschen Fassung großteils zufrieden. Nur die Stimme vom kleinen Simba war grauenhaft. Es heißt nicht umsonst voiceACTING, mann! xD Zazu hat mir hingegen am besten gefallen. Ich bin auch froh, dass man sich bei den Dialogen eher an die Originalfassung gehalten hat anstatt in die Richtung des Musicals zu gehen. Ich hatte ja mehrere Albträume von TLK Remakes, die voll waren von modernem Kinderfilm-Humor. *schauder*
    Bei der englischen Fassung fürchte ich mich hingegen vor Beyoncés Stimme. o.o Im Trailer wirkte sie alles andere als natürlich, irgendwie klang das so halb gestöhnt. Auf die neuen Songs könnte ich auch verzichten. Sie sind nicht schlecht, aber mir kam das Lied bei Simbas Rückkehr im Stil doch etwas anachronistisch vor. Es passte nicht zum Rest.
    Achja und ich fand das Gebrumme, das man bei den Löwen leicht im Hintergrund hören konnte, während sie redeten, überflüssig und leicht störend. Brummen, Knurren, Schnurren, Mauzen, Fauchen, Schnaufen, alles super als Ergänzung, aber bitte nicht, während der Charakter redet.

    Vierter Punkt, Scar. Es war nicht der Scar, den man kannte. Früher machten die stechenden, grünen Augen, das dunkle Fell und die dunkle Mähne und die flauschigen Wangen den Bösewicht des Films irgendwie sexy. Das neue Aussehen hingegen macht ihn eher hässlich, abstoßend. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Scar-Fanboys und -girls am lautesten beschwert haben, als der erste 2019er Trailer mit Scar veröffentlicht wurde. Man kann sich auch nicht mehr so gut in seine Rolle hineinversetzen. Das macht ihn zu einem recht gefühlskalten Charakter. Mich hat aber wohl Mufasas Ansage zu Beginn des Films überrascht. Die, in der er sagte, dass Simba irgendwann über ihn herrschen werde. Die Wortwahl und den Ton empfand ich viel herablassender als ich das vom Original gewohnt war.

    Fünfter Punkt, die zusätzlichen Szenen: Dass Scar Sarabi dazu auffordert seine Königin zu werden ist ein interessanter Ansatz. Gefällt mir besser, als die Version mit der viel jüngeren Nala. Auch die Szene mit Nalas Flucht war gut. Dafür hätte man sich die Szene im Dschungel mit dem Termitenhügel ersparen können.
    Ich empfand einige Szenen als zu lang gestreckt. Zum Beispiel die mit der Maus am Anfang oder dem Büschel Mähne.
    ...während ich andere, wichtige als zu kurz, zu schnell vorangetrieben empfand. Das sind die Szenen, wo Simba seinen toten Vater entdeckt und wo Nala und Simba sich im Dschungel wiedererkennen.

    Und sechster und letzter Punkt: Ich fand die Schlacht am Königsfelsen am Ende toll. Im Vergleich zu den total unnatürlichen Rangeleien in TLG eine richtige Augenweide. Der anschließende Aufstieg von Simba auf den Königsfelsen war zwar nicht so ikonisch wie im Original, aber was solls.

Page 2 of 2 FirstFirst 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.
     
mid right