Ich habs seit gestern Abend auch durch, aber nur als ebook und darauf wirken die Bilder nicht so ueberzeugend. Insgesamt fande ich das Buch gar nicht so schlecht, aber der Schreibstil und die Handlung wirken schon etwas einfallslos, auch wenn sich der Autor Muehe gegeben hat den Dschungel und seine Bewohner zu beschreiben. So richtig mitreissen wird es einen leider nicht. Bei diesen Tierromanen ist es auch kein Wunder, das sich viele Ideen und Handlungsstraenge wiederholen. Was soll man da auch noch grossartig neues erfinden? Positiv ist, das es keine abgedrehte Magie, oder uebermaechtige goettergleiche Hilfstellungen von "Oben" gibt. Wenn man genau hinguckt findet man immer Parallelen zu anderen Buechern und Filmen, aber es ist schon auffaellig wie schnell man ohne Probleme Zazu, Timon und Pumbaa, Sarabi/Mufasa und Scar wieder in dem Buch findet. Vielleicht sind wir auch zu stark vorgeschaedigt.

Wenn einem langweilig ist und man fuer Abends was zu lesen sucht kann man schon zugreifen, aber ich bin mir am ueberlegen, ob ich den zweiten Teil anfangen soll.

Der Zeichner (und Autor?), war btw wohl mal fuer Disney taetig:
https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/...dix/id_5506084