Danke! Danke!:  0
Page 7 of 7 FirstFirst ... 34567
Results 61 to 64 of 64

Thread: König der Löwen - Der Ewige Kreis

  1. #61

    AW: König der Löwen - Der Ewige Kreis

    Sasa hatte sich als Erste in Bewegung gesetzt und als sich Nalani, die die gleichen eleganten Bewegungen vollzog wie die anderen Löwinnen, aus ihren Gedanken gerissen hatte, folgte sie den anderen. Sie versuchte sich ebenso den Wundern der Natur hinzugeben wie die anderen, doch fiel es ihr zunehmend schwer. Ihr Vater, den sie so lange nicht gesehen hatte – er führte irgendetwas im Schilde. Obwohl sie ihn nur wenige Male zu Gesicht bekommen hatte, so war ihr klar, dass er keine guten Absichten hegte. Da sie dieser Gedanke nicht losließ, wirkte sie etwas gedankenverloren, als ihre Pfoten über den feuchten Untergrund schlenderten. Das Glitzern des weit entfernten Wassers, die Sonnenstrahlen, die auf die Erde hinab fielen. Nichts davon nahm die Löwin wirklich war. Einzig und allein ihr Vater war es, der den Platz in ihren Gedanken eingenommen hatte.
    Bokar hingehen nahm sein Umfeld fiel klarer war als die Löwin, die hinter ihm her ging. All die Wunder, die die Welt so mit sich brachten und das Geschenk, am Leben zu sein, nahm er erst jetzt wahr, denn früher wies ihn niemand darauf hin. Er sah seine Welt mit anderen Augen. Viel realer.
    Es ist wirklich t-toll“, meinte er, als er sich neben Sasa gesetzt hatte und über die weite Savanne blickte. Ein leichter, angenehmer Windhauch wehte durch seine zerzauste Mähne.
    Nalani versuchte auch etwas an der Führung durch das Geweihte Land teilzuhaben, setzte sich etwas entfernt von den beiden hin und schloss ihre Augen. Sie konzentrierte sich auf die Geräusche, die um sie herum zu hören waren und es beruhigte sie und ihre wirren Gedanken.
    Erst nach einigen Sekunden öffneten sich ihre Augen wieder und sie sah zu Bokar und Sasa, die beide ganz angetan von dem waren, was um sie herum geschah. Dieses wundervolle Farbenspiel war hier jeden Tag zu sehen, doch gerade an diesem, nahm man dieses Wunder ganz besonders wahr.
    "Ich habe das alles wirklich n-noch n-nie so g-gesehen", hörte man plötzlich Bokars Stimme sagen, doch sie klang anders.
    Leiser und berührter als zuvor.

    Kiara begab sich mit Kovu und Aziza wieder zurück zu den anderen Löwen und Löwinnen, die sich vor und in der Höhle versammelt hatten. Auch Simba und Nala waren zu sehen, die sich an der Spitze des Königsfelsens befanden von der aus sie auch gute Sicht auf Sasa und ihre Begleiter hatten.
    Mutter“, sagte Kiara und begrüßte sie mit einem sanften Kopfstoß.
    Du bist zurück“, sagte Nala erfreut und ließ dann Simba den Vortritt. Nur kurz begrüßte sie Kovu, der sich vorerst noch im Hintergrund hielt.
    Vater“, wandte sich Kiara dann an Simba und lächelte ihn zaghaft an.
    Danke an Tacimur für die tollen Bilder von Chinedu, Bokar und Nalani

  2. #62
    Pridelander Mwotaji's Avatar
    Join Date
    30.12.2012
    Location
    Saarland

    AW: König der Löwen - Der Ewige Kreis

    Serri der sich zu ihnen gesellt hatte wollte gerade wieder etwas sagen als er sich des spektakulären Anblicks gewahr wurde.
    Bei Sasa'a erhabenen Worten verwandelte sich sein Gesicht in ein breites Lächeln, seine Augen glänzten schier vor Glück und Freude bei der Aussicht über seine Heimat, die Heimat seines Rudels, seiner Familie.
    Schweigend genoss er es still für sich alleine, bis Bokar sprach.
    Er blickte kurz zu Sasa und ging dann neben Bokar. Irgendwie wollte er seiner Freude mehr Ausdruck verleihen und auch Bokar daran teilhaben lassen. Immerhin gehörte er doch jetzt auch zu ihnen oder nicht?
    Serri setzte sich direkt neben den älteren Löwen und rieb mit einer zutraulichen und fast liebevollen Geste den Kopf an seiner Flanke.
    Das Nalani derweil mehr in ihre eigenen Gedanken versunken war merkte der Junglöwe hingegen nicht.
    Avatar by nunaris :3

  3. #63
    Moderatorin / Ahadi SL Tacimur's Avatar
    Join Date
    14.09.1999
    Location
    Berlin

    AW: König der Löwen - Der Ewige Kreis

    OOC: Sorry, wenn ich gerade nicht richtig vorwärts spielen kann und auf der Stelle trete. ^^; Mir fehlen grad bissl die zündenden Einfälle. Meh, und dann hab ich ausgerechnet Simba und Sasa, denen die Leute am ehesten folgen würden… ’Schuldiung…
    - - -

    Sasa lächelte Bokar breit an und heftete den Blick dann an den Horizont.
    „Als ich geboren wurde, war das hier alles eine Wüste“, erklärte sie ruhig. „Kann man sich das vorstellen?“
    Aus dem Augenwinkel nahm sie eine Bewegung wahr und wurde auf Serri aufmerksam. Aiheu, wie niedlich. Sie zog unwillkürlich ein gerührtes Gesicht, und ihre Lippen begannen in alberner Weise zu beben, als sie sich einen leisen Ausruf verbiß. Gerade rechtzeitig, ehe Serri sie bemerken konnte, zuckte sie wieder in ihre aufrechte Haltung zurück. Serri war schon schwer in Ordnung, auch ohne, dass sie die ganze Zeit an ihm herumschleckte, -moserte und –korrigierte. Das breite Lächeln kehrte zurück, und sie fühlte sich momentan einfach nur wohl neben den beiden. …nein, moment, was war denn mit Nalani? So in sich gekehrt und stumm, war das noch die selbe Löwin, die vorhin noch so sorgenfrei mit Timon und Pumbaa geschäkert hatte?
    Sie versuchte, die Aufmerksamkeit ihrer Rudelschwester mit einem fragenden Blick einzufangen.

    - - -

    Am Königsfelsen schien Aziza so langsam ihre Fassung wiedergewonnen zu haben. Dies war zu einem guten Teil der Tatsache geschuldet, dass Chinedu sich entfernt hatte. Ja, die anderen konnten ihn nicht leiden. Vielleicht war er wirklich blöd. Aber das nach so kurzer Zeit zu entscheiden zu wollen war mindestens genau so blöd von den anderen. Ziemlich eingebildet sogar. Aber sie waren ja im Grunde gute Löwen und ihre Familie, also verzieh sie ihnen und fühlte sich ein Stück erwachsener dabei. Sie straffte sich zu einer würdevollen Haltung und nickte galant der versammelten Königlichkeit zu, die für sie sowieso über jeden Zweifel erhaben war. Zu schade, dass Kiara jetzt erst einmal verweilen wollte. Inzwischen fühlte Azi sich nämlich fast mutig genug, um eine kleine Plauderei zu wagen.

    - - -

    Simba war milde überrascht, dass Kiara ohne ihre zwei Gäste zurückkam. Oder hatte er länger in der Höhle gesessen, als er dachte?

    „Nun, sind die beiden gut versorgt?“, erkundigte er sich.
    Avatar von Andersiano

  4. #64

    AW: König der Löwen - Der Ewige Kreis

    Bokar war gerührt von dem, was er zu sehen bekam, so sehr, dass er erst gar nicht bemerkte, dass der kleine Löwe sich an sein zerzaustes Fell geschmiegt hatte. Mit großen Augen sah er über das Geweihte Land, welches in der untergehenden Abendsonne fast schon schöner aussah als am Tag. Auch das Glitzern des weit entfernten Wasserlochs spiegelte sich in Bokars Augen wider, die erstaunt das wahrnahmen, was eigentlich jeden Tag um ihn herum geschah.
    Eine Wüste sagst du?“, fragte er, und zum ersten Mal gerieten seine Worte nicht ins Stolpern.
    Er schien ganz ruhig, völlig entspannt.
    K-kann man s-sich gar nicht vor-vorstellen“, folgte dann und sein stotternder Tonfall kehrte einher mit dem Blick in Sasas Augen.
    Schnell hatte er seine Augen aber wieder von ihr abgewandt und sah zu dem Feuerball, der langsam vom Horizont verschwand.
    Nalani nahm die Blicke von Sasa wahr und sofort wandelte sich ihre traurige Miene in ein gequältes Lächeln, denn sie war keineswegs guter Stimmung. Sie war zwischen ihren Gefühlen hin-und hergerissen. Wusste nicht, ob sie sich über das Erscheinen ihres Vaters freuen sollte oder ihr Misstrauen Vorrang gewann. Sie erhob sich von dem noch feuchten Untergrund und setzte sich neben Sasa, blickte in ihre warmen Augen.
    Es ist wunderschön hier. All diese Wunder, sind sie auch noch so klein...“, sagte sie, ehe ihr Blick über das Geweihte Land schweifte.
    ...nahm man im Schattenland nicht wahr. Nicht so.
    Das Sch-Schattenland...ist das dort drüben?“, fragte Bokar und deutete mit einer kurzen Kopfbewegung auf das Stück Land jenseits des Flusses.
    Nalani nickte stumm, ehe sie sich aus ihrer sitzenden Position ein erneutes Mal erhob und sich auf den Weg zum Wasserloch machte.
    Bokar war noch nie im Schattenland gewesen, doch auch Nalani war dort nicht mehr, seit sich ihr Rudel dem von Simba angeschlossen hatte. Jetzt lebten dort nur noch einige Hyänen auf der Suche nach den restlichen Reserven, die übrig geblieben waren. Ihr Stolz hatte sich noch nicht gebrochen.
    S-sehen wi-wir u-uns es an?“, fragte Bokar aufgeregt und sah abwechselnd zu Sasa und dem kleinen Serri.

    Hast du was anderes erwartet?“, fragte Kiara mit erhobenem Haupt und sah ihren Vater mit einem breiten Grinsen an.
    Chinedu...ich glaube so hieß er...er ist in einer der beiden Höhlen. Bokar ist mit den anderen unterwegs. Er wollte sich das Geweihte Land näher ansehen“, erklärte sie dem König, ihrem Vater.
    Dieser neue Löwe...Chinedu...traust du ihm?“, wollte sie dann von ihrem Vater wissen, dabei störten sie die Anwesenheit von ihrer Mutter und Kovu nicht, schließlich hatte sie keine Geheimnisse.
    Danke an Tacimur für die tollen Bilder von Chinedu, Bokar und Nalani

Page 7 of 7 FirstFirst ... 34567

Similar Threads

  1. Der ewige Kreis
    By Black Lion in forum Glückwünsche und mehr!
    Replies: 42
    Last Post: 11.11.2013, 23:08
  2. Replies: 69
    Last Post: 30.03.2013, 02:42
  3. König der löwen ?
    By Colly in forum Organisatorisches
    Replies: 44
    Last Post: 01.01.2013, 23:16
  4. Ausgefallene Fanarts über Löwen und den Film König der Löwen
    By Zorro in forum Der König der Löwen 2: Simbas Königreich
    Replies: 2
    Last Post: 13.02.2008, 08:36

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.